0

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

34,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

28,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

26,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

22,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

23,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

26,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

24,00 €
inkl. MwSt.

Tipp des Monats

 
Schreib ohne Furcht und viel

Schreib ohne Furcht und viel

von Camus, Albert/Casarès, Maria

Zum Artikel

50,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb

Liebe LiLA Laden Kundinnen und Kunden:

Herzlich willkommen auf unserem Bestell-Portal:

die nächste Lesung im LiLA Laden: 

Lorenz Langenegger "was man jetzt noch tun kann" 

am 22. September 22 um 20 Uhr im LiLA Laden

die Schule hat begonnen und der Herbst leuchtet schon ein wenig durch die langsam sich färbenden Weinblätter. Es gibt viel zu lesen und die Buch-Neuheiten treffen allmählich von den Verlagen ein. Die SchriftstellerInnen waren sehr fleissig und so kann jeder für die dunklere Jahreszeit prima Vorsorge treffen. 

Weiter unten finden Sie eine Auswahl aus der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Der LiLA Laden hat wie jedes Jahr die meisten Titel der Shortlist auf Lager. 

Beachten Sie unsere weiteren Lesungen im Herbst, die Sie im Anschluß auf der homepage finden!

24.10.2220:00 Uhr bis 21:30 Uhr

"Die Welt" handelt vom Reisen, der Liebe und der Neugier auf die Welt. Und zwar von Camenischs eigener. Er begibt sich in die Nullerjahre, als er in seinen Zwanzigern war, als es ihn nie lang an einem Ort hielt. Als er den Tag zur Nacht machte – mit Moby und den Rolling Stones als Soundtrack. "Die Welt" ist ein intimer Roman: Kunstvoll verwebt Arno Camenisch seine Reisen, Lieben und Lebensphasen – und erzählt vom Aufbrechen und Ankommen, von Neuanfängen und Schlussstrichen.

20.11.2210:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Wenn der Lyriker Walle Sayer erzählt, dann sucht er den Punkt, den Augenblick, die Wendung, den Gedankensprung, mit dem oder durch den Prosaisches in Poesie übergeht. Ihn zu lesen: Eine wahre Entdeckungsreise! Zwischen unserem Gegenwartsgewusel und dem Damalsjetzt erstrecken sich seine neuen Miniaturen. Sonntags-Matinée.

Ein tonnenschweres Erbe wird für Manuel zum Dilemma. Ein literarisches Kleinod von Lorenz Langenegger, ein absolutes Schlüsselwerk. Lesenswert und bemerkenswert.

Arno Camenisch zeigt den LeserInnen und dem Feuilleton einmal mehr, was es heisst, engagiert und couragiert Bücher zu schreiben. Wirklich bewegend und ein weiteres Stück Schweizer Lieblings-Literatur.

Wir freuen uns auf die Fortsetzung der Krimi-Reihe um den freien Hund Commissario Morello, der abseits seiner geliebten Heimat Palermo in Venedig ermittelt und auch dort immer wieder die Spuren der Mafia wittert.

Irene Vallejo nimmt uns mit auf eine abenteuerliche Reise durch die faszinierende Geschichte des Buches von den Anfängen der Bibliothek von Alexandria bis zum Untergang des Römischen Reiches. Dabei treffen wir auf rebellische Nonnen, gewiefte Buchhändlerinnen und unermüdliche Geschichtenerzähler. Sehr schön geschrieben und unbedingt lesenswert!

Alfred Bodenheimer hat mit "Mord in der Straße des 29. November" gerade seinen ersten Jerusalem-Krimi veröffentlicht und alles kommt darin vor, was den 56-Jährigen in seiner Wahlheimat Israel beschäftigt: die große Politik, der ewige Konflikt mit den Palästinensern und auch die kleinen Sorgen seiner Protagonisten.

Als vorbildlicher Polizist zeigt sich Sochiro Kaji eines Tages in der Präfektur selbst an und bezichtigt sich, seine Frau ermordet zu haben. Seine Angaben werden geprüft und genau so vorgefunden. Allerdings lagen zwischen der Anzeige und der Tötung zwei Tage. Und genau um diese zwei Tage geht es in diesem hervorragend geschriebenen, sehr atmosphärischen Krimi.

Auswahl aus der Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2022