0

Buchtipps

Ein sehr philosophisches Büchlein für Klein und gross, das unter anderem der Frage nachgeht, ob im Weinkeller gelacht werden darf! 

Dieser Band des weltberühmten Therapeuten behandelt das Entschwinden seiner Ehefrau und den Umgang beider mit ihrer schweren Krankheit und dem Tod des Lebenspartners. Es gibt Bücher, da ist die Sprache überfordert - und das ist hier der Fall. Unbedingt lesenswert!

Ein grossartiges Buch, ein wunderbares Lese-Erlebnis !  

Ein tonnenschweres Erbe wird für Manuel zum Dilemma. Ein literarisches Kleinod von Lorenz Langenegger, ein absolutes Schlüsselwerk. Lesenswert und bemerkenswert.

Arno Camenisch zeigt den LeserInnen und dem Feuilleton einmal mehr, was es heisst, engagiert und couragiert Bücher zu schreiben. Wirklich bewegend und ein weiteres Stück Schweizer Lieblings-Literatur.

Wir freuen uns auf die Fortsetzung der Krimi-Reihe um den freien Hund Commissario Morello, der abseits seiner geliebten Heimat Palermo in Venedig ermittelt und auch dort immer wieder die Spuren der Mafia wittert.

Irene Vallejo nimmt uns mit auf eine abenteuerliche Reise durch die faszinierende Geschichte des Buches von den Anfängen der Bibliothek von Alexandria bis zum Untergang des Römischen Reiches. Dabei treffen wir auf rebellische Nonnen, gewiefte Buchhändlerinnen und unermüdliche Geschichtenerzähler. Sehr schön geschrieben und unbedingt lesenswert!

Alfred Bodenheimer hat mit "Mord in der Straße des 29. November" gerade seinen ersten Jerusalem-Krimi veröffentlicht und alles kommt darin vor, was den 56-Jährigen in seiner Wahlheimat Israel beschäftigt: die große Politik, der ewige Konflikt mit den Palästinensern und auch die kleinen Sorgen seiner Protagonisten.

Als vorbildlicher Polizist zeigt sich Sochiro Kaji eines Tages in der Präfektur selbst an und bezichtigt sich, seine Frau ermordet zu haben. Seine Angaben werden geprüft und genau so vorgefunden. Allerdings lagen zwischen der Anzeige und der Tötung zwei Tage. Und genau um diese zwei Tage geht es in diesem hervorragend geschriebenen, sehr atmosphärischen Krimi.

Bruno´s Chef lässt ein ungelöster Mordfall nicht los. Neben jeder Menge Lokalkollorit gerät der alte Fall durch neue Screening-Methoden wieder in`s Rollen und wird durch Brunos hervorragende Polizei-Arbeit selbstverständlich gelöst. Ein sympathischer, spannender Fall mit  vielen kulinarischen Ausritten.