Buchtipps

Eine Hasenfamilie im Winterwald. Der Jüngste hat noch nie den Frühling gesehen. Er erwartet ihn deshalb dringend, denn dann soll es etwas anderes zu essen geben als immer nur Bucheckernsuppe. Seine Hasen-Mama sagt zu ihm: »Der Frühling, weißt du, lässt den Schnee schmelzen und die Blätter sprießen. Dann wird alles grün.« Doch wie mag er bloß…
Julian Barnes nimmt uns mit auf eine Reise durch das Paris der Belle Époque. Er schildert das Leben von Dr. Samuel Pozzi (1846–1918), dem Arzt und Pionier auf dem Gebiet der Gynäkologie. Ein Freigeist und intellektueller Wissenschaftler, der seiner Zeit weit voraus war!
Zehn Tage nachdem Siegfried Unseld am 1. April 1959 die Leitung des Suhrkamp Verlags übernommen hat, reist er nach Ost-Berlin, um Brechts Witwe Helene Weigel zu besuchen. Zurückgekehrt, diktiert er den ersten der von ihm selbst so genannten Reiseberichte. In über 1500 Berichten hat er bis zu seinem Tod 2002 die für ihn und seine Mitarbeiter…
Von betrunkenen Rentieren und verspielten Oktopussen handelt dieses biologische Kuriositäten-Kabinett mit den atemberaubenden Illustrationen von Kat Menschik. Eines der schönsten Bücher dieses Jahres und des nächsten!
Friedrich Karl Waechter ist einer der bedeutensten deutschsprachigen Cartoonisten und Zeichner. Sein Tierpuzzle ist neu aufgelegt und unangefochten eines der besten Geduldsspiele für unsere Zeit.
Rafael Horzons Neues Buch ist ganz schön schräg. Keine Literatur. Keine Kunst. Aber nobelpreis-verdächtig. Ein grosses Lesevergnügen!
Ein philosophischer Exkurs mit Junge, Fuchs, Maulwurf und Pferd - und natürlich viel Kuchen! Wunderschön zu lesen und anzuschauen.
Von der Auster bis zur Zwiebel - Alexandre Dumas hat keine Details um das Tischgeschehen ausgelassen. Gepflegt und stilvoll kochen und speisen, das war dem Deutschlandfunk einen eigenen Beitrag wert und auch wir wollen dieses Buch besonders hervorheben.
Escoffier, der Erfinder der modernen Kochkunst, der massentauglichen Restaurant-Küche und erträglicher Arbeitsbedingungen am Herd hat mit diesem Werk eine Bibel der Haute Cuisine hinterlassen. Die einzige deutschsprachig authorisierte Ausgabe, spannender als jeder Krimi.
Christine Wunnicke, schon zwei Mal für den Deutschen Buchpreis nominiert, überzeugt mit einer wunderbaren Novelle. Hohe Kunst.

Seiten